Zeitgeist

Man sagt: Modetrends sind Barometer für kommende gesellschaftliche Entwicklungen. Wenn dem so ist, dann ist vieles im Umbruch. Fashion-Weeks funktionieren nicht mehr und fieberhaft wird nach neuen Konzepten gesucht. Fast-Fashion bringt wertlose Bekleidung für viele sowie viel zu viel Ressourcenverbrauch und Sondermüll. Nachhaltigkeit findet nur stotternd Eingang in die Modeindustrie. Wie könnten Konzepte der Kreislaufwirtschaft in der Mode durchschlagen? Refuse, reduce, reuse, repair, remanufacture, recycle, … R-Strategien geben Denkanstöße.

 

50+? Das war’s dann mit dem fesch sein!

Wie steht’s um die Mode für jene, die nicht mehr so jung sind?  Konfektion wird persönlichen Anforderungen und Wünschen kaum gerecht. Sowohl schnitt-technisch als auch stilmäßig.

 

Wieviel lässt sich unter einen Hut bringen?

Stoffe sind wertvoll! Vieles was sich im bewussten Umgang mit Lebensmittel lernen lässt, trifft auch auf Stoffe zu. Herkunft, Materialien, Verarbeitung … und auch punkto Überproduktion und Entsorgung geht es zur Sache.

Ich starte niederschwellig mit meinem höchstpersönlichen Vorhaben.

 

Voila – Entwürfe aus meiner persönlichen Schneiderwerkstatt.
03

Blaues Cape

Mein erstes vollständiges Overlock-Projekt. Sieht von außen und von innen richtig professionell aus. Mit dem richtigen Material und der richtigen Farbe kann nichts mehr schief gehen.

Angesagt:

Kurztop mit Pluderärmel

Viskose-Jersey, Öko-Tex 100

27% Polyester, 3% Elasthan

Cape oder Fledermausärmel?

Egal –ein toller Schnitt!

Life in the longgrass

Abwechslung muss sein. Stricken ist wohl der Inbegriff an meditativer Gedankenfreiheit. LITLG steht für „Life in the longgrass“ und ist Marke für fantastischer naturnaher Wollqualitäten aus Irland.

Tweed gibt’s auch als Wolle!

Muster und Farben phantasievoll kombiniert

Colourway Thronberry

Must Have: Armstulpen

Colourway Ice Breaker

Patentmuster braucht doppelt so viel Wolle wie geplant

EinKnopf Jacke

Wo nur ein Knopf ist, wird es beim Zuknöpfen nicht zu eng. Ärmel aufschlagen oder lang lassen – mit Handschuhen sieht es immer gut aus. Dann noch die Kapuze dazu und man ist eingemummelt wie in einem Hoody.

Lange Handschuhe passen in unsere Zeit

EinKnopfjacke

Restposten, Double-Wollfleece

... ohne synthetische Fasern.

Verzicht auf Futterstoff

Versäuberung mit Baumwollbänder

Blumenjacke

Sag‘ es mit Blumen! Wie schön, wenn Mode so strahlt. Der Zuschnitt war eine Herausforderung. Ein bis zwei Konfektionsgrößen Unterschied zwischen Schultern und um den Bauch herum.

Sonnenschein im Garten

Material: Restposten, besticktes Baumwollleinen

Maßgeschneidert

Sitzt, passt und hat Luft!

Casual bis elegant

Immer ein guter Auftritt

Hemdkleid

Recycled oder remanufactured? Das 9-R-Framework kennt verschiedene Strategien um Materialien im Kreislauf zu führen. Für mich war es ein erster Versuch. Das Etuikleid wird mit dem alten Herrenhemd erst richtig flott und der Figur schmeichelt es.

Altes Herrenhemd

remanufactured, kombiniert mit BW-Twill

Lockere Fasson um die Hüfte

Vielfältige ...

Farb- & Materialkombinationen

Universal-Genie Kasak

Es darf auch mal bunt sein. Macht Spaß und lässt sich toll kombinieren. Die flexible Ärmellänge sorgt für den richtigen Chic. Nähe ich sicher nochmal.  Anderer Stoff, andere Farbe, wieder ganz anderer Look!

Restposten, Viskose

überschnittene Ärmellänge mit Bändchen, flexibel verkürzbar

Blickfang

bunter Kasak und weisse Jacke

Lebhafte Muster

Vielseitig kombiniert